Serienguide - Folge 24

Auge um Auge


Arpad, Fürst Bekeczy und die Kuruzzen überfallen jeden österreichischen Wagen, dem sie begegnen, um Munition und Proviant zu erbeuten. Die besiegten Soldaten fesseln sie so an Bäume, dass sie sich in kurzer Zeit selbst befreien können, wenn die Kuruzzen mit ihrer Beute über alle Berge sind.
Aber Béla und ein paar seiner Freunde ist das nicht genug, sie wollen Rache für ihre getöteten Freunde und sind mit Arpads Mitteln Krieg zu führen nicht einverstanden. Sie fordern "Auge um Auge" und trennen sich daher vom Fürsten um die gefesselten Soldaten zu töten. Auf ihrem Weg durchs Land überfallen sie nicht nur Österreicher sondern auch Bauern. Sie plündern und brennen alles nieder.
Als der Fürst erfährt, dass Helene auf ihrem Rückweg Béla und seinen Freunden in die Arme laufen wird, reitet er mit ihr Arpad entgegen - zu spät, Helene wurde schon von Béla gefangen genommen.
In eine Höhle geschleppt, muss sie um ihr Leben fürchten. Als der Fürst und Arpad sie befreien wollen, kommt es zu einem großen Brand. Schnell springen Arpad und seine Freunde in ein Wasserfass und können so den Flammen entkommen. Béla und seine Kameraden kommen in der Flammenhölle um.
Wieder in der Festung zurück meint Helene traurig, dass sie niemals Bélas Gesicht in den Flammen vergessen werde, worauf der Hufschmied erwidert, dass er das Verhalten Bélas nicht verstehe. Erst hätte er mit ihnen, dann gegen sie gekämpft. Das wäre doch sinnlos. "Es ist der Krieg", erklärt Arpad, "der ganze Krieg ist sinnlos."

zurück




Home   Serienguide   Darsteller   Bilder zur Serie   Bücher u. weiteres Material   Sonstiges   Gästebuch