Serienguide - Folge 8

Ein Maskenball

Die Gräfin Krellheim langweilt sich in Borogönöz. Doch zum Andreasfest möchte der General einen Kostümball geben. Als er nach Buda fährt, nimmt er die Gräfin mit, so dass sie sich bei der Schneiderin ein Kostüm anfertigen lassen kann.
Im Salon der Schneiderin kommt es zu einem unerwarteten Zusammentreffen zwischen ihr und Helene, die hört, wie sich die Gräfin ein Harlekinkostüm bestellt.
Kurze Zeit später erhät Fürst von Bekeczy unerwarteten Besuch vom General, der ihn zum Andreasfest einlädt.
Der General gibt dem Fürsten zu verstehen, dass er seine größte Niederlage sei, weil er ihn zum Tode verurteilt hatte und der Kaiser ihn anschließend begnadigt hat.
Fürst Bekeczy bittet den General Rilana freizulassen, aber der lehnt ab und wiederholt, dass die Zigeunerin in drei Tagen hingerichtet wird, wenn Arpad sich nicht ergibt.
Fürst Bekeczy möchte nicht zum Masenball gehen, aber Helene drängt ihn, zuzusagen.
Die Überraschung ist groß, als Fürst Bekeczy mit den maskierten Zigeunern und Kuruzzen auf dem Fest erscheint denn Helene trägt das gleiche Kostüm wie die Gräfin. Beleidigt verlässt diese daraufhin das Fest.

Während Helene mit dem Hauptmann tanzt, die Soldaten Wein trinken und der General den Adjutanten des Fürsten, den belgischen Hauptmann Landemal, versucht, für seine Pläne zu gewinnen, schleichen sich Arpad, der unter seinem Umhang ein Päckchen mit dem gleichen Harlekinkostüm, wie es die Gräfin trägt, bei sich hat und die Zigeuner zu Rilana.
So kann Arpad Rilana, die nun ebenfalls als Harlekin verkleidet ist und eine Maske trägt, befreien und vor aller Augen zur Kutsche führen. Als der General die List bemerkt, ist es zu spät.






zurück




Home   Serienguide   Darsteller   Bilder zur Serie   Bücher u. weiteres Material   Sonstiges   Gästebuch